In der Seele des Pferdes findest du Seiten,

die lange in dir nachklingen.

  (Gunnar Arnarson)

 

5 weitere gute Gründe...

...Pferde sehen mehr.

Denn als Fluchttiere sind Pferde darauf angewiesen die drohende Gefahr blitzschnell und unmissverständlich zu erkennen. Das ist auch der Grund weshalb die einzelnen Mitglieder einer Herde ständig miteinander im Kontakt sind. Anders als der Mensch, kommunizieren Pferde größtenteils über Körpersprache. Die gesamte Kommunikation in einer Herde verläuft zu vornehmlich lautlos über kleine Signale durch Körper-, Kopf-, Ohr- und Schweifhaltung sowie Mimik. 

 

Pferde sind wahre Meister in der Wahrnehmung von Körpersprache: sie nehmen Veränderungen ihrer Umgebung im Millimeterbereich war. Sie erkennen sofort, ob wir authentisch handeln oder etwas ganz anderes denken. Pferde regieren direkt und authentisch auf ihr Gegenüber und sind sensibel für kleinste Verhaltensänderungen. Als Herdentiere haben sie  ein ausgeprägtes Sozialverhalten und sind grundsätzlich positiv auf andere Lebewesen eingestellt.

...Pferde schaffen Raum für Neues.

Pferde verkörpern Charakter, Sanftheit, Anmut und Kraft. Die Arbeit mit ihnen ist immer etwas Besonderes. Somit ist all das gegeben, was für erfolgreiches und nachhaltiges Lernen wichtig ist: Neugier, Emotion, Aktivität, Erleben.

 

In der Interaktion mit dem Pferd kann man sehr viel über sich selbst lernen - und das geht schneller als man denkt.
Denn in der erlebnisorientierten Lern-Atmosphäre ist es für den Teilnehmer leichter, sich der Selbstreflektion zu öffnen. Dies sichert einen schnelleren und tiefergehenden Lernerfolg.

 

Typische Verhaltens-, Gedanken- und Gefühlsmuster werden durch die individuellen Reaktionen der sensiblen Tiere aufgedeckt. Dies schafft vielfältige Anknüpfungspunkte für die weitere Selbstreflexion. So bleibt es nicht beim rationalen Denken - Handeln und Fühlen als Voraussetzung für nachhaltiges Lernen werden automatisch miteinbezogen. Auf diese Weise kommt man sehr schnell an den Kern des Anliegens und kann diesen effizient und effektiv bearbeiten.

...Pferde als Spiegel unserer Persönlichkeit.

Mit ihrer hohen Sensibilität und ihrem feinen Gespür spiegeln Pferde uns, ganz ohne zu urteilen. Ein Pferd reagiert ausnahmslos auf unsere innere Einstellung und Körpersprache.

 

Pferde können Stimmungen von uns wahrnehmen und übernehmen und zeigen dadurch authentisch, wie es in unserem Inneren aussieht. So werden sie für uns Menschen zu einem ausgezeichneten Spiegel der Persönlichkeit, denn sie blicken hinter die Fassade. Sie zeigen Schwächen aber auch Stärken auf, die uns oftmals so noch nicht bewusst waren.

...Pferde antworten unmittelbar, ehrlich und authentisch.

Pferde denken sich keine Pläne aus oder entwickeln Strategien. Sie leben im Hier und Jetzt. Sie denken nicht an morgen und nicht an gestern, sondern leben im Moment. In dem Moment, in dem sie uns begegnen sind sie ganz bei uns und erwarten das auch von uns!

Sie reagieren auf uns und unser Verhalten unmittelbar und sofort und spiegeln uns somit unmittelbar, ehrlich und authentisch.

...Pferde bleiben in Erinnerung.

Lernen ist nicht nur das Aneignen von Wissen, sondern auch der Kampf gegen das Vergessen.

Lernprozesse sind nur dann erfolgreich und nachhaltig, wenn sie ganzheitlich (d.h. mit Kopf, Herz und Hand) erfolgen.

Diese Ebenen (Denken, Fühlen und Handeln) werden durch die Arbeit mit dem Pferd auf einfache Weise angesprochen und verbunden und verankern das Gelernte lange im Gedächtnis.